Rückblick: Fotoreise/Workshop Tessin 2018

Wie unterschiedlich sich das Tessin zeigen kann, konnten wir an der Fotoreise in diesem Jahr  sehen. Im letzten Jahr hatten wir einen trockenen Herbst, vier Tage Sonnenschein und keinen Tropfen Wasser. Entsprechend “sparsam” zeigten sich die sonst spektakulären Wasserfälle wie Cascata Salto oder Cascata Foroglio.

In diesem Jahr hatte es zuvor schon geregnet und auch in den Tagen der Fotoreise regnete es immer wieder. Die trockenen Momente mussten wir suchen – aber so ist das eben mit dem Wetter.

Dafür zeigte sich das Tessin eindrücklich. Links und recht der Täler Valle Maggia und Valle Verzasca stürzte das Wasser in die Tiefe. Wo sonst nichts oder nur ein Rinnsal ist, stürzten jetzt gewaltige Wassermassen in die Tiefe.

Am ersten Tag versuchten wir uns am Cascata Salto. In “normalen” Tage ein eindrücklicher Wasserfall in dessen Topf in den Sommermonaten einige eine Abkühlung suchen. Daran war jetzt überhaupt nicht zu denken. Aufgrund der Gischt war das Fotografieren sehr schwierig.

Wir sind dann nach Mogno zur bekannten Kapelle ausgewichen und haben noch Fusio als Spot mitgenommen, welches bereits den ersten Schnee hatte.

Der Höhepunkt ist natürlich immer wieder Lavertezzo mit den besonderen Formen und Strukturen. Auch hier zeigte sich das “Hochwasser”. Mit etwas Geschick ist es bei normalen Wasserstand gut möglich, auf den mittleren Felsen zu klettern. Daran war jetzt nicht zu denken. Und mein beliebtes Motiv, ein kleiner kreisrunder Kessel, lag jetzt etwa ein Meter unter dem Wasser. Auch wenn sich alles anders zeigte, wie ich es aus häufigen Besuchen der letzten Jahre kenne, war es sehr interessant.

Trotz des Regens fanden wir immer wieder Trockenphasen und am letzten Tag scheinte sogar die Sonne für uns wie zur Versöhnung.

Egal wie das Wetter ist, das Tessin und das Valle Verzasca und Valle Maggia sind immer wieder spannend. Aufgrund des trockenen Sommers hatten die Lärchen jedoch ihr Herbstkleid schon weitgehend abgelegt. Daher habe ich den Termin für das nächste Jahr um etwa einen Monat nach vorne verlegt. Die Änderung des Klimas hat wohl auch im Tessin dauerhafte Auswirkungen.

Wer sich für diese Fotoreise interessiert, sollte sich bald anmelden.

Workshop Fotografie TessinTessin Valle VerzascaValle VerzascaValle Verzasca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die kleine Rechenaufgabe lösen... *