Landschaftsfotografie Tessin – Valle Verzasca und Valle Maggia

Das Tessin ist ein Paradies für die Fotografie fliessender und stehender Gewässer. Im Valle Verzasca und Valle Maggia hat sich das Wasser stellenweise tief in den Granit gegraben und phantastische Strukturen geschaffen. Der Lago Maggiore bietet an seinem Ufer tolle Ortschaften mit romantischen Gassen. Dazu kommen einige eindrucksvolle Wasserfälle. Einen Eindruck von den Möglichkeiten erhältst du in der Galerie Tessin / Valle Verzasca / Valle Maggia.

Termin: 1. November bis 5. November 2016
Ort: Tessin, Lago Maggiore, Valle Verzasca, Valle Maggia
Dauer: 5 Tage
Kosten: 790,- Euro
Unterkunft/
Verpflegung
Übernachtung/Frühstück
Wir sind den ganzen Tag mit der Kamera unterwegs und werden jeweils gegen Abends ein Lokal für das Nachtessen aufsuchen (nicht im Preis enthalten).
Teilnehmerzahl: Mind. 4 Teilnehmer, Max. 8 Teilnehmer / Vergabe in der Reihenfolge der Zahlungseingänge
Es gelten die Allgemeinen Bedingungen für Workshops

Valle Verzasca / Valle Maggia

Erlebe die einmalige Landschaft mit dem smaragdgrünen Wasser der Verzasca und der Maggia. Tauche ein in die tollen Herbstfarben geschaffen durch die Kastanienwälder des Tessins. Erlebe die phantastischen Formen und Strukturen des Granits. In diesem Workshop lernst du das Erkennen der Motive, die Wahl des optimalen Spots und der entsprechenden Hilfsmittel wie Polfilter und Graufilter, um dein Motiv perfekt in Szene zu setzen.

Fusio Valle Maggia

Inhalte

Der Workshop ist sowohl für Einsteiger als auch Fortgeschrittene geeignet, die sich in der Natur- und Landschaftsfotografie weiterentwickeln möchten. Im Mittelpunkt stehen dabei das Sehen lernen (Motive erkennen), um einmalige Landschaftsaufnahmen zu machen.

Ihr lernt die unterschiedlichen Kameraeinstellungen zu verwenden, den Umgang mit Licht und Schatten, Tipps zur Bildgestaltung (Komposition), das Verwenden unterschiedlicher Filter und letztendlich auch deinen eigenen Stil zu finden.

Valle Verzasca

Ablauf

Mittwoch, 1. November 2017

Wir treffen uns gegen 15 Uhr an der Unterkunft, um diese zu beziehen. Sonnenuntergang ist kurz nach 18 Uhr. Deshalb nützen wir gleich noch die Möglichkeit der Motivsuche – dazu eine erste Einleitung.

Donnerstag, 2. November 2017

Nach dem Frühstück gehen wir wieder ans Wasser – heute werden wir uns hauptsächlich im Valle Verzacsa aufhalten. Im Mittelpunkt stehen unterschiedliche Langzeitbelichtungen, das Erkennen von Strukturen, Einbeziehen der Landschaft und der Einsatz von Filtern.

Am Abend werde ich exemplarisch zeigen, wie man mit Hilfe von Adobe Lightroom die Bilder katalogisiert und entwickelt.

Freitag, 3. November 2017

Wir starten früh nach Sonnenaufgang. Wir besuchen zuerst eine alte Ortschaft am Lago Maggiore. Hier lernen wir Stadtlandschaft und Wasser zu kombinieren. Am Nachmittag geht es ins Valle Maggia. Hier fangen wir etwas die Herbstfarben ein und besuchen ein oder zwei Wasserfälle (je nach Zeit).

Cannobio - Lago Maggiore
Cannobio – Lago Maggiore

Samstag, 6. November 2017

Ein Ziel heute ist der Wasserfall von Foroglio. Dazu werden wir auch noch eine kleine Wanderung in das Hochtal Puntid machen. Ein weiteres Ziel ist der einzige Marmorsteinbruch der Schweiz, am Ende des Maggiatals. Auch hier werden wir noch ein paar spektakuläre Aufnahmen machen könne.

Punti - Valle Maggia
Punti – Valle Maggia

Sonntag, 5. November 2017

Nach dem Frühstück gehen wir noch einmal in das Valle Verzasca. Hier könnt ihr frei arbeiten. Ihr entscheidet welches Motiv, welche Brennweite und ggf. welcher Filter eingesetzt wird. Ich stehe natürlich für Fragen zur Verfügung und unterstütze, falls ihr unsicher seid. Der Workshop endet dann gegen Mittag so dass jedere gemütlich die Heimreise antreten kann.

Leistungen

  • 4 Übernachtungen inkl. Frühstück
  • Teilnahme an allen Workshop-Aktivitäten
  • Infoblatt zu den Spots die wir besuchen
  • Liste der besten Spots als .kml Datei für die Navigation

Ausrüstung/Anforderung

Benötigt werden eine DSLR-Kamera mit einem Zoom-Objektiv oder entsprechende Festbrennweiten. Ihr solltet mit eurem Objektiv bzw. Objektiven den Brennweitenbereich von Weitwinkel bis leichtem Teleobjektiv abdecken. Ebenso kann ein Macro-Objektiv sinnvoll sein. Ein Polfilter sollte unbedingt dabei sein. Graufilter sind auch hilfreich können ggf. auch teilweise zur Verfügung gestellt werden. Für längere Belichtungszeiten ist ein Stativ unbedingt notwendig. Für den Transport der Ausrüstung sollte eine entsprechende Fototasche oder noch besser ein Rucksack vorhanden sein.

Beachtet entsprechende Kleidung. Schlechtes Wetter ist kein Grund nicht zu fotografieren. Im Gegenteil. Gerade der wolkenverhangene Himmel kann im Tessin eine zauberhafte Stimmung zaubern. Ein einfachster Regenschutz für die Kamera kann mit einem Gefrierbeutel hergestellt werden. Da wir viel am Wasser sind ist gutes Schuhwerk (Wander-/Treckingschuhe) nötig.

Anmerkung

Im Preis enthalten ist die Übernachtung mit Frühstück. Nicht enthalten sind:

  • Abendessen
  • Reiseproviant
  • An- und Abreise
  • Reise- oder Reiserücktrittsversicherung

Wir bewegen uns im Gelände und am Wasser. Dort gilt es sich vorsichtig zu bewegen. Trotzdem besteht immer Verletzungsgefahr z.B. durch Ausrutschen. Alle Workshop-Aktivitäten geschehen auf eigene Gefahr.

Der Workshop findet in der freien Natur statt – auf das Wetter habe ich leider keinen Einfluss.

Weitere Infos und Anmeldung über das Kontaktformular oder per e-Mail.