Graufilter Test – 84.5

Derzeit wirbt der niederländische Hersteller 84.5 massiv auf Facebook. Ich denke jeder, der als Hobby „Fotografie“ angegeben hat, wird mit deren Werbung dort konfrontiert. U.a. wird ein „Erfahrungsbericht“ von Dave „Lion Lens“ angegeben.

Achim Sieger, den ich aus dem DSLR-Forum kenne, hatte vor ca. zwei Jahren verschiedene Filter von 84dot5 bestellt und postwendend zurück gesendet. Der Verlauf war z.T. schräg und der Magentastich schon beim Betrachten des Filters deutlich erkennbar.

Der Verlauf scheint einigermaßen gerade. Die Beschriftung ist gut fraglich nur, wie lange sie hält.
Der Verlauf scheint einigermaßen gerade. Die Beschriftung ist gut fraglich nur, wie lange sie hält.

Nun, zwei Jahre sind vergangen und ich wollte mich jetzt von der Qualität der Filter selbst überzeugen. Vielleicht hat sich etwas geändert…

84dot5 (oder auch 84.5) bietet zwei Größen von Steckfiltern an: Das Maß 84,5 mm und 100mm. Graufilter (ND Filter) sind quadratisch. Also 84,5 x 84,5 mm bzw. 100mm x 100mm.

Verlaufsfilter sind 84,5 x 100mm (Classic) bzw. 84,5 x 150mm (Professional) bzw. 100 x 150 mm (Ultimate) groß. Die Filter sind laut Hersteller aus CR-39-Polymer hergestellt. Es handelt sich dabei um einen Kunststoff, der auch für die Herstellung von Brillengläsern (organisches Glas) verwendet wird.

Sortiment

Die Graufilter in der Breite 84,5mm gibt es in den Dichtestufen ND2, ND4, ND8 und ND10124. Die 100 mm Graufilter gibt es nur(!) in der Dichtestufe ND1024. Warum das so ist – keine Ahnung…

Die Grauverlaufsfilter erhält man als Light (ND 0.3), Medium (ND 0.6) und Strong (ND 0.9) jeweils mit weichem und hartem Verlauf. Darüber hinaus gibt es noch Reverse Grad Filter wie sie auch Hitech anbietet. Reverse Grad Filter verwendet man gerne bei Sonnenauf- oder -untergang.

Neben den Graufilter gibt es für das 84,5 mm System noch farbige Verlaufsfilter.

Für beide Filtersysteme (Breiten) werden Filterhalter und Adapterringe angeboten. Die Filterhalter nehmen bis zu drei Filter auf und scheinen von Cokin zu kommen – sehen jedenfalls baugleich aus.

84dot5 gibt zwar zwei Jahre Garantie (auf was auch immer – das ist nirgends beschrieben) aber nur das gesetzliche 14 tägige Widerrufsrecht! Die Kosten für eine Rücksendung sind durch den Käufer zu tragen.

Erste Gegenüberstellung

Ich habe mir mal einen 0.9 HE (Hardedge) bestellt, um diesen vergleichen zu können. Der Filter kommt in einer Plastikhülle und ist dort in einem festeren Papier (fast Karton) eingeschlagen.

Die erste Gegenüberstellung geschah gegen eine weiße Wand mit einem Jinbei DP 400 II geblitzt. Der Weißabgleich wurde fest auf 5200 Kelvin gestellt. Alle Aufnahmen erfolgten in RAW. Brennweite 50 mm. In Adobe LR wurde der Weißabgleich dann bei allen Bildern auf 5500 Kelvin korrigiert, damit die neutral weiße Fläche annähernd neutral ist.

Getestet wurden der 0.9 HE von 84dot5 gegenüber dem Hitech 0.9 HE und dem Lee 0.6 HE – von Lee habe ich leider keinen 0.9. Aber Lee ist inzwischen bei Verlaufsfiltern meine Referenz.

Der Filter von 85.1 zeigt eine deutliche Farbverschiebung Richtung Blau.
Der Filter von 84.5zeigt eine deutliche Farbverschiebung Richtung Blau.
Hier das Histogramm zum Filter von 85.1
Hier das Histogramm zum Filter von 84dot5

Beim Hitech ist eigentlich bekannt, dass er Richtung Magenta geht. Und ich hatte den Hitech ND Filter auch schon einmal mit dem ND Filter von Haida verglichen. Trotzdem auch hier der direkte Vergleich.

Der Hitech 0.9 HE zeigt den typischen Magentastich von Hitech.
Der Hitech 0.9 HE zeigt den typischen Magentastich von Hitech.
Das Histogramm zum Hitech 0.9 HE. Blau und Rot tanzen aus der Reihe was eben Magenta gibt.
Das Histogramm zum Hitech 0.9 HE. Blau und Rot tanzen aus der Reihe was eben Magenta gibt.

Von Lee habe ich derzeit leider nur einen 0.6 HE und SE zum Vergleich. Ich denke das der Trend trotzdem erkennbar ist.

Der Lee 0.6 HE zeigt ein recht ausgewogenes Grau
Der Lee 0.6 HE zeigt ein recht ausgewogenes Grau
Auch hier noch das Histogramm zum Filter von Lee
Auch hier noch das Histogramm zum Filter von Lee

Fazit

Qualität hat eben seinen Preis. Dass der Filter von 84dot5 sehr farbneutral wäre, wie in der Werbung behauptet, kann ich so nicht bestätigen. Wie der Trend zum Blaustich sich in der Praxis auswirkt, kann ich noch nicht sagen. Sobald das Wetter besser ist, werde ich es ausprobieren. Lee bleibt jedenfalls für mich die Referenz, was Verlaufsfilter betrifft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte die kleine Rechenaufgabe lösen... * Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.